; charset=UTF-8" />

Wärmepumpen

In den Wohnräumen herrscht ein ganz anderes Klima als im Wintergarten. Um prächtige tropische und subtropische Pflanzen zu haben, müssen Sie für eine konstante Temperatur während des ganzen Jahres sorgen. Die Wärmepumpen können das machen, sie regeln die Temperatur selbstständig und noch etwas, was sehr wichtig ist: die von ihnen  aus der Umwelt bezogene Energie ist kostenlos.

Es ist nur der richtige Standort für das Innen- oder Außengerät zu bestimmen, damit ein optimaler Betrieb der Wärmepumpe gesichert wird.

Bei der Abwägung der Umstände, die die richtige Entscheidung beeinflussen, müssen Sie unbedingt wissen, dass Wandgeräte die beste Lösung zum Heizen sind. Die von unten kommende kalte Luft wird erwärmt und ein Lüfter bläst sie auf die Glas- und Rahmenteile. Dadurch erwärmt sich das Material und erlaubt nicht die Bildung von Kondenswasser am Glas. In diesem Fall werden Decken- und Frontgeräte als Heizung nur selten, in Notfällen, benutzt. WärmepumpenZum Kühlen aber bleiben sie die beste Lösung. Dazu muss eine Kondensat-Wärmepumpe zur Verfügung stehen.

Wärmepumpen für den Wintergarten

Die Wärmepumpen sind Multifunktionsgeräte. Im Winter dienen sie zum Heizen und im Sommer zum Kühlen. Sie haben Innen- und Außenelemente, die miteinander verbundenen sind, und können auch als Luftentfeuchter oder Luftreiniger verwendet werden.